„Auch Spielen will gelernt sein, besonders wenn man als Sozialarbeiter unterwegs ist. Dank Weiterbildung mach ich mir darum keine Sorgen.“
Ina Schuster, Magdeburg

Ina Schuster
Foto: Rayk Weber

Moderne Bildung an den Schulen sollte keinen Stillstand kennen – nicht für die Schülerinnen und Schüler, nicht für die Lehrkräfte und auch nicht für die sozialpädagogischen Fachkräfte. Jede Zeit birgt neue, interessante und vielfältige Herausforderungen. Das weiß auch die gebürtige Magdeburgerin Ina Schuster, seit September 2015 Schulsozialarbeiterin in der Elbestadt. In diesem Job konnte sie nach dem Studium in Magdeburg bereits sechs Jahre in einer Schönebecker Berufsschule Erfahrungen sammeln.

Soziale Arbeit an Schulen ist vielfältig und macht es unerlässlich, sich stetig weiter zu bilden und das eigene Fachwissen zu erweitern. Nach Ausbildungen zur Erlebnis- und Outdoor-Pädagogin sowie zur Mediatorin absolviert sie derzeit eine mit Zuschüssen geförderte Weiterbildung im Bereich Spiel- und Theaterpädagogik.

Warum Spiel- und Theaterpädagogik? „Weil es Kinder helfen kann, sich in Rollen auszudrücken. Nicht jeder kann einfach sagen, was ihn bedrückt, berührt oder beschäftigt. Eine Rolle zu spielen und als jemand anderes alles raus lassen, sich öffnen, kann sich durchaus lohnen. Allein die Übungen zu mehr Achtsamkeit untereinander sind in der Arbeit mit den Klassen bereits jetzt schon Gold wert“, konstatiert die studierte Erziehungswissenschaftlerin.

 

Du willst dich auch weiterbilden?
Das Förderprogramm Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG DIREKT erleichtert Dir die Finanzierung Deiner Weiterbildung. Mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds (ESF) können dabei bis zu 90 % der anfallenden Kosten für deine Weiterbildung erstattet werden.

Informiere Dich! Auf www.ib-sachsen-anhalt.de oder ruf einfach an, über kostenfreie Hotline 0800  56 007 57 von Montag bis Donnerstag 8:00 bis 18:00 Uhr und Freitag 8:00 bis 15:00 Uhr.

NEUES WISSEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.