Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit und Wahrzeichen Magdeburgs ist der Dom. Offizieller Name: Dom zu Magdeburg St. Mauritius und Katharina.
Der Magdeburger Dom ist die am frühesten fertiggestellte Kathedrale der Gotik auf deutschem Boden. Er ist Grabkirche Ottos des Großen (Otto I., erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches) und seiner ersten Ehefrau, Königin Editha.

Das Bauwerk hat eine Gesamtinnenlänge von 120 m und eine Deckenhöhe von 32 m. Die Türme sind 99,25 m (Südturm) und 104 m (Nordturm) hoch. Der Nordturm kann im Rahmen von Führungen und Überwindung von 433 Stufen als Aussichtsturm bestiegen werden.
Die Kanzel des Magdeburger Domes zählt zu den bedeutendsten Renaissancekunstwerken in Deutschland und wurde von dem Nordhäuser Bildhauer Christoph Kapup 1597 gefertigt.
Obwohl der Dom mehrmals geplündert und fast zerstört wurde, birgt er viele Kunstschätze. Ein Besuch lohnt sich!

In unmittelbarer Nachbarschaft des Doms wurde Friedensreich Hundertwassers letztes Bauwerk realisiert. Die „Gründe Zitadelle von Magdeburg“ fasziniert durch die typischen schrägen Wände und die Imposante Außenfassade mit goldenen Kugeln auf den Türmen sowie Bäumen und Gräsern auf den Dächern. „Baummieter“ schauen aus „tanzenden Fenstern“. Als Wohn- und Geschäftshaus bietet die „Grüne Zitadelle von Magdeburg“ nicht nur individuellen Lebens- sondern auch Erlebnisraum. Attraktive Geschäfte und Eventräume, ein Hotel, ein Theater, Büros, Arztpraxen und ein Kindergarten sind untergebracht.
Täglich werden Führungen mit spannenden Hintergrundinformationen angeboten.
Alle Informationen rund um das Hundertwasserhaus findet Ihr auf http://www.gruene-zitadelle.de/

Ein markanter Hingucker ist auch die auffällige Fassade des neuzeitlichen Bankgebäudes zwischen Magdeburger Dom und Hundertwasserhaus. Hier hat die Investitionsbank ihren Sitz. Der blau geäderte Naturstein bildet mit dem ehrwürdigen Sandstein des Doms und dem Rosa der „Grünen Zitadelle“ von Friedensreich Hundertwasser ein architektonisch einmaliges Ensemble von Tradition bis Moderne. Ein tolles Fotomotiv!

Dieses und noch viel mehr Ausflugsziele findest du im Freizeitführer „100 Dinge, die man in Sachsen-Anhalt erlebt haben muss“.

Sehenswerte Nachbarn im Domviertel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.