Mein Name ist Marius Herda und seit 2 Jahren absolviere ich mein Duales Studium der Betriebswirtschaftslehre in der IB. Seitdem durfte ich unglaublich viele Erfahrungen machen, neues Wissen sammeln und neue Leute kennenlernen. Nach meinem Abitur am Sportgymnasium Magdeburg 2015 und dem daran anschließenden, einjährigen Praktikum beim Handballverband Sachsen-Anhalt habe ich somit einen komplett anderen Weg eingeschlagen als gedacht. Doch wie kam es eigentlich dazu?

Angefangen hat alles mit der Information von Freunden, dass die IB erstmalig Duale Studenten ausbildet. Nachdem ich mich über das Unternehmen und die Möglichkeiten informiert hatte, kam mir der Gedanke, dass ich damit meinen Wunschvorstellungen weiter in Magdeburg zu wohnen und eine umfangreiche Ausbildung absolvieren zu können nachkommen könnte. Die vielfältigen Entwicklungschancen, die die IB bietet, veranlassten mich dazu eine Bewerbung zu versenden. Diese Entscheidung sollte eine meiner besten werden.

Nach erfolgreicher Bewerbung mit Online-Test sowie Bewerbungsgespräch und Unterzeichnung des Praxisphasenvertrags begann am 01.08.2016 für meine Mitstreiterin Lena Engelhardt und mich die Ausbildung zunächst mit einer Orientierungswoche in der NORD/LB in Braunschweig. Als Pilotprojekte der IB werden wir von den Ausbildungsbetreuern in Braunschweig zusätzlich betreut und haben analog zu den Auszubildenden und Dualen Studenten in Braunschweig und Hannover sämtliche Workshops zu klassischen Bankthemen besucht. Dadurch sind wir in der Lage neben dem Bachelorabschluss auch eine Prüfung zum Bankkaufmann/-frau abzulegen.

Nach dieser ersten Woche folgten bis zum Hochschulstart im Oktober die Orientierungswochen in der IB. Jede Woche durchlief ich eine andere Abteilung, um mir somit ein erstes Bild machen zu können. Die „Andersartigkeit“ der IB bekam ich schon dabei zu spüren. Nicht vergleichbar mit einer Geschäftsbank, welche Girokonten eröffnet, Kreditkarten verkauft etc., hat die IB mit der wirtschaftlichen Förderung des Landes Sachsen-Anhalt einen klaren gesellschaftlichen Auftrag. Aufgrund der sich daraus ergebenden Vielfalt an Aufgabenbereichen lässt sich die betriebswirtschaftliche Theorie des Studiums sehr gut in die Praxis übertragen.

Am 04.10.2016 startete dann auch das Studium an der Fachhochschule Magdeburg/Stendal. Aufgrund des Standortes des Fachbereiches für Wirtschaft in Stendal begann somit auch eine tägliche „Pendelei“, was sich aber durch schnelle Bildung von Fahrgemeinschaften innerhalb unseres Matrikels erträglich gestalten lässt. Jedes Semester dauert ca. drei Monate und endet mit den jeweils relevanten Prüfungen. Anschließend erfolgt der nahtlose Übergang zur Praxisphase, welche ebenfalls ca. drei Monate dauert. Dieser Rhythmus besteht über die gesamte Dauer des Dualen Studiums von 3,5 Jahren (sieben Semester). Zwar gibt es keine Semesterferien, aber dafür haben wir ebenfalls 30 Urlaubstage, welche wir in den Praxisphasen zur Erholung nutzen können.

Da jedes Semester auch einen entsprechenden Schwerpunkt hat, wird in der IB versucht uns in Abteilungen einzusetzen, welche bestmöglich diesem Schwerpunkt entsprechen. Bspw. war mein Schwerpunkt im letzten, vierten Semester „Marketing“, weswegen ich nun in der Abteilung „Unternehmensentwicklung“ eingesetzt bin. Dort lerne ich einerseits die Aufgaben der verschiedenen Gruppen kennen und versuche andererseits durch mein erlerntes Wissen aus dem Studium unterstützend bei verschiedenen Aufgabenstellungen mitzuwirken.

Ebenso müssen wir in jeder Arbeitsphase eine Praxisarbeit anfertigen, deren Thema aus einem vorgegebenen Katalog gewählt werden kann. Allerdings können ebenso unternehmensspezifische Sachverhalte erarbeitet werden, falls in der entsprechenden Abteilung z.B. ein Projekt läuft, bei dem die Dualen Studenten mit einbezogen werden können. In der jetzigen Praxisphase arbeite ich an einer Kundensegmentierung mit, welche gleichzeitig Thema meiner Praxisarbeit wird. Dies bedarf lediglich einer Absprache im Vorhinein mit der Hochschule. Unabhängig von der Wahl eines Themas werden wir bei der Wahl und Erstellung der Arbeit von unseren Ausbildungsbetreuern unterstützt.

Man sieht also: die Zeit während des Studiums ist vielerlei Hinsicht spannend und gewinnbringend. Bereits jetzt kann ich mich für die vergangenen zwei Jahre bei der IB für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und ich freue mich auf die verbleibende Zeit mit hoffentlich zwei guten Abschlüssen.

(Alle Fotos IB)

Hat Marius Euer Interesse geweckt? Mehr Informationen zum Dualen Studium findet Ihr hier: https://www.ib-sachsen-anhalt.de/karriere/stellenangebote/schueler.html

 

Theorie und Praxis vereint – Duales Studium in der Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.