🎥Film ab! Die Oscars wurden gerade erst vergeben und auch die Berlinale hat die Filmwelt erst kürzlich wieder zusammengebracht. Zeit für ein Blick auf das Filmland Sachsen-Anhalt. Der für Medien zuständige Chef der Staatskanzlei erklärte: „Mitteldeutschland ist in diesem Berlinale-Jahr gut vertreten. Auch das Filmland Sachsen-Anhalt leistet seinen entsprechenden Beitrag, indem in Sachsen-Anhalt gedreht bzw. produziert wurde. Dabei ist auch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) ein verlässlicher Finanzierungspartner für die Filmbranche.“

So erfolgte für die Herstellung der internationalen Koproduktion „Die Agentin“ mit Diane Kruger und Martin Freeman sowie für den Film
„Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“ die Zwischenfinanzierung über das Darlehensprogramm „Sachsen-Anhalt Impuls Medien“ der IB.
👉 Auf der IB Internetseite gibt es übrigens umfangreiche Infos zu den Finanzierungsmöglichkeiten für Medienschaffende: www.ib-sachsen-anhalt.de/firmenkunden/gruenden/sachsen-anhalt-impuls-medien

Übrigens wurden beide Filme auf der diesjährigen Berlinale mit beiden Hauptdarstellern präsentiert.

Medienförderung im Filmland Sachsen-Anhalt – Blick auf die Berlinale 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.